Steffinger Lepus-Bräu

Aus Brauereiführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steffinger Lepus-Bräu
Adresse Raiden 24
Ort 4170 Sankt Stefan im Walde
Bezirk Rohrbach
Bundesland Oberösterreich
Gründungsjahr 2017
Brauereityp Kleinbrauerei
Eigentümer Hermann Eckerstorfer
Ausstoß 35 hl (2018)
Karte
Steffinger Lepus-Bräu (Oberösterreich)
Steffinger Lepus-Bräu
48.57197814.068569Koordinaten: 48° 34′ 19″ N, 14° 4′ 7″ O

Das Steffinger Lepus-Bräu ist eine Kleinbrauerei in Sankt Stefan im Walde im Bezirk Rohrbach (Oberösterreich). Die Brauerei wurde 2017 gegründet.

Geschichte

Nach der Brauerei Bachner (2010) und der Brau-Boutique (2016) ist das Steffinger Lepus-Bräu bereits die dritte Brauereigründung innerhalb weniger Jahre in der kleinen Gemeinde St. Stefan. Gegründet wurde die Brauerei von Hermann Eckerstorfer, einem gelernten Installateur, der sich bereits seit 2013 mit dem Bierbrauen beschäftigte. Dank seines beruflichen Know-Hows konnte Eckerstorfer die Brauanlage selbst fertigen. Den Sudkessel mitRührwerk fertigte er aus einem ehemaligen Kartoffeldämpfer. Vom Brauvorgang über Holzfeuer bis zur Auslieferung verbleiben die Biere zwei Monate im Keller des Brauers.

Das Sortiment der Brauerei umfasst „Das Original“ (Märzenbier), das malzige „Alt Wiener“, das obergärige „Bernstaoa“ (Altbier) und das mit dem gleichnamigen Hopfen gebraute „Helles Saphir“. Angeboten werden die Biere im „Nah & Frisch“ in Haslach und im Gasthaus Mayr erworben werden, dort wird es auch vom Fass gezapft.

Literatur

  • meinbezirk.at Helmut Eder: „Bier von Hand gebraut“, 5. September 2017

Weblinks